fbpx
Blasenschwäche, Schwangerschaft, Rückbildung, Inkontinenz, geburt

Die 3 Gründe warum Frauen nach Geburten Blasenschwäche haben.

Die 3 Gründe warum Frauen nach Geburten Blasenschwäche haben.

  1. Der Levator ani ist gerissen: Wenn du geboren hast, wurden deine tiefsten Muskeln im Becken arg strapaziert. Die innerste Muskelgruppe, der Levator ani, kleidet das Becken aus. Durch ihn hindurch zwängt sich der Babykörper – kein Wunder, dass er reisst. Er trägt auch deine Organe und die Blase. Wenn er beschädigt ist, kann er diesen Job aber nicht mehr so gut machen. Die Blase hängt durch und meldet sich immer und immer wieder….
  1. Ist dein Becken ist gekippt. Mit dem Wachsen deines Bauches, ist dein Becken mehr nah vorne gekippt. Dieses “Kippen” sorgt jetzt noch dafür, dass die Muskeln im Becken nicht so gut zusammenarbeiten, wie sie könnten. Ihnen fehlt es an Vernetzung. Der Sport, den du machst, erreicht die Muskeln im Becken nicht.
  2. Deine Beckengelenke sind verschoben. Während der Geburt, wird das Gewebe weicher und macht den Weg frei fürs Baby. Das ist gut. Aber wenn die Gelenke danach so weit auseinander bleiben, leiern die Muskeln, die noch nicht gerissen sind, ebenfalls aus. Das begünstigt das eine Blasenschwäche ebenfalls und führt auch das zum unkontrollierten Harnverlust. Die Antwort auf mechanische Blasenschwäche hat dein Levator ani- der echte Beckenboden.

Die gute Nachricht: Wenn es an Muskelmangel liegt, hilft Muskelaufbau.

Wird er mit dem Rest des Körpers vernetzt, entfaltet sich seine volle Power – du hast mehr Energie, Bewegung wird leicht und du fühlst dich sicher in deinem Körper – auch nach dem 4ten Kind.

Beckenbodentraining aus dem Levator ani wirkt auf alle postnatalen Beschwerden und auf Blasenschwäche nach der Schwangerschaft. Auf Organsenkungen und das Gefühl von “Fremdkörper”. Es spricht auch hier keiner drüber, aber gerade, wenn du Mutter geworden bist, den Beckenboden stark beansprucht wurde, kann es sein, dass der Muttermund sogar soweit absinkt, dass er herausschaut. Ja, schlimm, aber es gibt eine Lösung! Du ahnst es bereits: der Musculus Levator ani. Hier gehts zur Start Übung für deinen Beckenboden.

Komm in einen Workshop und lerne von der Picke an wie echtes Beckenbodentraining geht und wie du im Alltag die Blasenschwäche kurierst.

Teile diesen Beitrag mit einer Freundin, sie sich dir anvertraut hat! Danke!

 

No Comments

Post A Comment

Privacy Preference Center

      Necessary

      Advertising

      Analytics

      Other