fbpx

Beckenboden Übungen aber richtig!

Suchst du nach Möglichkeiten für beckenboden übungen?

Achte bei deinem Training darauf, dass du den Musculus Levator ani stärkts und nichts anderes! Es gibt solche und solche beckenboden übungen, aber nur der Levator ani hilft dir bei Blasenschwäche und Organsenkung nach einer Schwangerschaft! Ich biete in 5 Kursen in der Woche, online, und an meinen Workshops einen Weg, ganz praxisbezogen, wie du an deinen Levator ani ran kommst. So gehen echte beckenboden übungen! Zum Workshop

 

Die 3 Gründe warum Frauen nach Geburten Blasenschwäche haben.

Die 3 Gründe warum Frauen nach Geburten Blasenschwäche haben.

Die 3 Gründe warum Frauen nach Geburten Blasenschwäche haben.

  1. Musculus Der Levator ani ist unterentwickelt, oder zu sehr gedehnt: Wenn du geboren hast, wurden deine tiefsten Muskeln im Becken arg strapaziert. Die innerste Muskelgruppe, der Musculus Levator ani, kleidet das Becken aus. Durch ihn hindurch zwängt sich der Babykörper – kein Wunder, dass er reisst. Er trägt auch deine Organe und die Blase. Wenn er beschädigt ist, kann er diesen Job aber nicht mehr so gut machen. Die Blase hängt durch und meldet sich immer und immer wieder….
  1. Ist dein Becken ist gekippt. Mit dem Wachsen deines Bauches, ist dein Becken mehr nah vorne gekippt. Dieses “Kippen” sorgt jetzt noch dafür, dass die Muskeln im Becken nicht so gut zusammenarbeiten, wie sie könnten. Ihnen fehlt es an Vernetzung. Der Sport, den du machst, erreicht die Muskeln im Becken nicht.
  2. Deine Beckengelenke sind verschoben. Während der Geburt, wird das Gewebe weicher und macht den Weg frei fürs Baby. Das ist gut. Aber wenn die Gelenke danach so weit auseinander bleiben, leiern die Muskeln, die noch nicht gerissen sind, ebenfalls aus. Das begünstigt das eine Blasenschwäche ebenfalls und führt auch das zum unkontrollierten Harnverlust. Die Antwort auf mechanische Blasenschwäche hat dein Levator ani- der echte Beckenboden.

Die gute Nachricht: Wenn es an Muskelmangel liegt, hilft Muskelaufbau.

Wird er mit dem Rest des Körpers vernetzt, entfaltet sich seine volle Power – du hast mehr Energie, Bewegung wird leicht und du fühlst dich sicher in deinem Körper – auch nach dem 4ten Kind.

Beckenbodentraining aus dem Levator ani wirkt auf alle postnatalen Beschwerden und auf Blasenschwäche nach der Schwangerschaft. Auf Organsenkungen und das Gefühl von “Fremdkörper”. Es spricht auch hier keiner drüber, aber gerade, wenn du Mutter geworden bist, den Beckenboden stark beansprucht wurde, kann es sein, dass der Muttermund sogar soweit absinkt, dass er herausschaut. Ja, schlimm, aber es gibt eine Lösung! Du ahnst es bereits: der Musculus Levator ani. Hier gehts zur Start Übung für deinen Beckenboden.

Komm in einen Workshop und lerne von der Picke an wie echtes Beckenbodentraining geht und wie du im Alltag die Blasenschwäche kurierst.

Teile diesen Beitrag mit einer Freundin, sie sich dir anvertraut hat! Danke!

 

Du willst deinen Beckenboden trainieren? Vermeide diese 3 Fehler!

Du willst deinen Beckenboden trainieren? Vermeide diese 3 Fehler!

Wie will man etwas trainieren, dass man nicht fühlt. Das ist kompliziert. Und dann gibt es auch noch so ein riesiges Angebot in Sachen Beckenboden trainieren….

Darum teile ich heute die drei häufigsten Fehler wenn es heisst: Beckenboden trainieren.

1. Pobacken zusammen kneifen. Ja, die Pobacken sind als erstes parat, wenn es heisst Beckenboden aktivieren. Leider haben sie so gar nichts mit der Muskelgruppe zu tun, die deine Organe trägt und dich stabil und gesund hält. Die liegt viel höher. Pobacken haben nichts mit Beckenboden trainieren zu tun…

1.2. Schliessmuskeln zusammenkneifen und wieder loslassen.
Also das geht seitdem du ein Kleinkind bist, oder? Dafür musst du nun wirklich kein Geld zahlen. Die Schliessmusklen sind im aussen und viel zu tief. Spannst du die an, erreichst du noch lange nicht deinen Organhebermuskel, den Levator ani.

2. Das Becken auf und ab bewegen. Das hoch und runter des Beckens wenn du auf dem Rücken liegst, ist ein Kraftakt für Oberschenkel und den unteren Bauch….
HHHmmm genau. Das war´s leider auch schon.

Was ich gerade beschrieben habe trainiert einiges, aber nicht die tiefsten Beckenmuskeln – also den Levator ani.

Nur ein Statement einer Freundin: L. sagt: «Seitdem ich die XYZ: Übungen nicht mehr mache, hält die Blase wieder». Verrückt, oder?

Wenn du lernen willst, wie du Beckenboden trainieren richtig lernst, bist du herzlich willkommen in meinem Workshop.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this

  • Sign up
Lost your password? Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.
We do not share your personal details with anyone.